Buchvorstellung Gronau (Historischer Atlas westf. Städte, Bd. 10)

Die Historische Kommission für Westfalen, das Institut für vergleichende Städtegeschichte und die Stadt Gronau laden ein zur Vorstellung des Bandes Historischer Atlas westfälischer Städte: Gronau mit Epe.

Montag, 19. März 2018, 18 Uhr
Drilandmuseum, Bahnhofstr. 8, 48596 Gronau

Begrüßung
Bürgermeisterin  bzw. Stellvertretende(r) Bürgermeister(in)  der Stadt Gronau
Grußwort
Prof. Dr. Wilfried Reininghaus
Historische Kommission für Westfalen
Vortrag:
Gronau und seine Geschichte im Spiegel des „Historischen Atlas westfälischer Städte“
Hartmut Klein

Nach der Buchvorstellung besteht Gelegenheit zum Gespräch und Erwerb des Bandes. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gronau, einst mittelalterlicher Verwaltungsmittelpunkt mit Schloss und Herrlichkeit nahe des „Drilands“, ist heute nach großen Umwälzungen eine aktive Stadt in der Euregio in unmittelbarer Grenznähe zu den Niederlanden. Durch die explosionsartige Entwicklung der Textilindustrie im 19. und frühen 20. Jahrhundert erlebte die Stadt eine umfassende Veränderung des Stadtbildes. Nach flächenhafter Stadtkernsanierung, dem Niedergang der Textilindustrie und dem Umbau für die Landesgartenschau kam es noch einmal zu einer radikalen Umgestaltung des städtischen Gefüges.

Auf der Grundlage neuester Forschungsergebnisse wird Regionalgeschichte erlebbar sowie Ortsentwicklung vergleichbar gemacht und durch Karten, Schriftquellen, Ansichten, Fotografien und andere historische Dokumente dargestellt. Ein farbiges Textheft enthält einen aktuellen, mit vielen Bildquellen ausgestatteten Beitrag zur historisch-topographischen Entwicklung der Stadt von ihren Anfängen bis zur Gegenwart.