Buchvorstellung Historischer Atlas Soest

Historischer Atlas westfälischer Städte: Soest

 

 

 

 

Am Donnerstag, 25. Februar 2016 wird mit Soest ein weiterer Band des „Historischen Atlas westfälischer Städte“ der Öffentlichkeit präsentiert. Die Buchvorstellung beginnt um 18.30 Uhr im Burghofmuseum in Soest (Burghofstr. 22, 59494 Soest). Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen.

Programm:
– Begrüßung: Dr. Eckhard Ruthemeyer, Bürgermeister der Stadt Soest
– Grußwort: Dr. Barbara Rüschoff-Thale, Landesrätin für Kultur des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
– Grußwort: Prof. Dr. Werner Freitag, Geschäftsführer des Instituts für vergleichende Städtegeschichte
– Vortrag: Soest und seine Geschichte im Spiegel des „Historischen Atlas westfälischer Städte“ durch die Autoren Dr. Wilfried Ehbrecht und Dr. Thomas Tippach

Nach der Buchvorstellung besteht Gelegenheit zum Gespräch und zum Erwerb des Bandes. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Soest. Historischer Atlas westfälischer Städte (Bd. 7)
39,90 Euro; ISBN 978-3-87023-382-2

Soest ist die älteste Stadt Westfalens. Sie war mittelalterliche Großstadt, Vorort der Hanse und Herrin über ein eigenes Territorium am Hellweg, die Soester Börde. Dargestellt und erläutert wird Soest mit einer Kartenfolge, deren Bogen von der Stadtarchäologie über die frühneuzeitliche Transformierung (Soester Fehde, Reformation) und dem erstmalig edierten „Urkataster“ des frühen 19. Jahrhunderts bis in die Moderne (Verwaltungs- und Fürsorgebauten, Kriegszerstörungen, Denkmalpflege) reicht. Der Städteatlas stellt der von ihren Mauern geprägten „alten Stadt“ damit zahlreiche neuartige Kontraste gegenüber.

Zum Atlas