Die ersten demokratischen Kommunalwahlen in Westfalen und Lippe

Ab sofort lieferbar:

Die ersten Kommunalwahlen nach demokratischem Wahlrecht bewegten im Februar und März 1919 viele Menschen in der Provinz Westfalen und in Lippe. Sie engagierten sich in Parteien und lokalen Wählerlisten und beendeten die Dominanz der alten Eliten. Frauen konnten erstmals über die Zusammensetzung der Gemeinderäte mitentscheiden.

Wilfried Reininghaus geht in seinem Buch „Darum wählt!“ Die ersten demokratischen Kommunalwahlen in Westfalen und Lippe“ dem Wahlerfolg der einzelnen Parteien und Interessengruppen nach und zeigt, welche Rolle die sozialen Schichten und Berufe in den Stadt- und Gemeinderäten spielten.