Büchertisch auf dem Tag der westfälischen Geschichte in Ibbenbüren

Am kommenden Freitag und Samstag wird der Ardey-Verlag mit einem Büchertisch auf dem 68. „Tag der westfälischen Geschichte“ in Ibbenbüren vertreten sein.

Der Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens (in Verbindung mit der Historischen Kommission für Westfalen und dem LWL) bietet am 08./09. April im Sitzungssaal des Rathauses ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Exkursionen.

In der Stadt, deren Geschichte stark mit dem Bergbau verbunden ist, thematisieren die Referenten ganz unterschiedliche Aspekte der langjährigen Bergbautradition, etwa die Frage, inwieweit der Bergbau die heimischen Wälder oder die Bevölkerungsstruktur Ibbenbürens verändert hat. Bereits am Freitagnachmittag können öffentliche Vorträge im Rahmen der Jahrestagung der Historischen Kommission für Westfalen besucht werden, bevor der Tag der Westfälischen Geschichte am Abend mit dem Vortrag „Unter Tage und über Tage. Bergbaugeschichte im Spiegel von Arbeitsbiografien und Lebenserinnerungen“ von Dr. Dagmar Kift (LWL-Industriemuseum, Dortmund) eröffnet wird.

Den Flyer mit dem detaillierten Veranstaltungsprogramm können Sie hier herunterladen.