Ursula König-Heuer, Julia Paulus (Hg.)

„In der Ferne das Donnern der Kanonen“

Briefwechsel eines Billerbecker Soldaten mit seiner Mutter im Ersten Weltkrieg

 14.90

Lieferzeit: 3-5 Tage

Seiten: 130
Erscheinungsjahr: 2014
Einband: Klappenbroschur
Format: 17 cm x 24 cm
ISBN 978-3-87023-372-3

Nicht vorrätig

Beschreibung

Der Erste Weltkrieg 1914-1918: Wie die ersten Monate des verheerenden Krieges von einer Arztfamilie im Münsterland wahrgenommen wurden, dokumentiert der Briefwechsel zwischen Johanna Schwering aus Billerbeck und ihrem ältesten Sohn Walther. Überzeugt vom schnellen Sieg Deutschlands meldet sich der begeisterte Patriot als Kriegsfreiwilliger und rückt kurz vor Weihnachten Richtung Westfront aus.

Johanna Schwering ist entsetzt über die martialische Einstellung ihres Sohnes, alle Warnungen der Mutter bleiben jedoch ungehört. Erst mit zunehmender Kriegsdauer ändert sich die Haltung des jungen Soldaten. Kurze Zeit später wird Walther Schwering ein Opfer dieses Krieges: Am 1. Februar 1915 stirbt er in einem Lazarett an Typhus.