Wilfried Ehbrecht, Historische Kommission für Westfalen (Hg.), Institut für vergleichende Städtegeschichte (Hg.)

Eversberg

 34.80

Lieferzeit: 3-5 Tage

Seiten: 16
Erscheinungsjahr: 2014
Einband: Atlasmappe mit Heft und 6 Karten
Format: 25,2 cm x 35,2 cm
ISBN 978-3-87023-367-9

Historischer Atlas Westfälischer Städte. Band 1

 

Beschreibung

Eversberg (heute Teil der Stadt Meschede) gilt als erstes Beispiel eines neuen Stadttyps in Westfalen. Die zur Sicherung der Grafschaft Arnsberg angelegte Stadt war Teil eines längst vergessenen Montangebiets (Ramsbeck), heute ist sie von einem außergewöhnlichen Fachwerkensemble hoch über dem industrialisierten Ruhrtal geprägt. Die Geschichte dieser Stadt mit besonderem Augenmerk auf dem Montanwesen zeigt der Band 1 des „Historischen Atlas westfälischer Städte“. Darüber hinaus bietet er einen umfangreichen Überblick über die Geschichte der Hausstätten im Ort vom Mittelalter bis heute.

Ausgangspunkt des Atlas ist die Urkatasterkarte des 19. Jahrhunderts, die erste exakte Vermessung der Stadt – sie zeigt den Grundriss vor den tiefgreifenden Veränderungen des 20. Jahrhunderts. Ausgehend davon gibt es verschiedene Entwicklungskarten, die den Forschungsstand zur Stadtgeschichte wiedergeben. Hinzu kommen Umlandkarten und thematische Karten, die stadttypische und regionale Besonderheiten herausarbeiten. Das farbige Textheft enthält einen aktuellen, mit vielen Bildquellen ausgestatteten Beitrag zur historisch-topographischen Entwicklung der Stadt von ihren Anfängen bis zur Gegenwart.