Volker Tschuschke, Ingrid Beiring (Mitarb.)

Ramsdorf (Velen)

 32.80

Lieferzeit: 3-5 Tage

Seiten: 16
Erscheinungsjahr: 2014
Einband: Atlasmappe mit Heft und 5 Karten
Format: 25,2 cm x 35,2 cm
ISBN 978-3-87023-375-4

Historischer Atlas westfälischer Städte. Band 6

Beschreibung

Das heute zu Velen gehörende Ramsdorf entwickelte sich auf einem bischöflichen Hof rings um eine Kirche, die vom Stift Vreden gegründet wurde. Die Verleihung städtischer Rechte verdankt es seiner Lage und seiner Bedeutung während der Territorienbildung im 14./15. Jahrhundert, die Ausstattung und die Größe des Ortes änderten sich anschließend bis in die Neuzeit nur wenig. Wahrzeichen des Ortes ist bis heute die 1912/14 erweiterte Pfarrkirche aus dem 15. Jahrhundert, die von der mittelalterlichen Blüte Ramsdorfs ebenso kündet wie von seiner dynamischen Entwicklung am Beginn des 20. Jahrhunderts.

Ausgangspunkt des Atlas ist die Urkatasterkarte des 19. Jahrhunderts, die erste exakte Vermessung der Stadt. Sie zeigt den Grundriss vor den tiefgreifenden Veränderungen des 20. Jahrhunderts. Ausgehend davon gibt es verschiedene Entwicklungskarten, die den Forschungsstand zur Stadtgeschichte wiedergeben. Hinzu kommen Umlandkarten und thematische Karten, die stadttypische und regionale Besonderheiten herausarbeiten. Das farbige Textheft enthält einen aktuellen, mit vielen Bildquellen ausgestatteten Beitrag zur historisch-topographischen Entwicklung der Stadt von ihren Anfängen bis zur Gegenwart.