Bernd Füllner, Enno Stahl (Hg.)

Partei, Partei, wer sollte sie nicht nehmen …“

Texte rheinischer und westfälischer Autoren in Vormärz und Revolution

 12.90

Lieferzeit: 3-5 Tage

Seiten: 160
Erscheinungsjahr: 2008
Einband: Broschur
Format: 20 cm x 20 cm
ISBN 978-3-87023-322-8

Beschreibung

Kaum eine Phase in der deutschen Literaturgeschichte ist so spannend und spannungsreich wie das Jahrzehnt vor der 1848er-Revolution. Nie zuvor und wohl auch nachher nicht mehr haben Autorinnen und Autoren so sehr an sozialen und politischen Auseinandersetzungen teilgenommen, spielte die Literatur mit all ihren Facetten und Formen eine solch wichtige Rolle im Kampf um Demokratie und Freiheit. Die Dichter stellten sich in den Dienst der politischen Sache und zogen es vor, Pamphlete statt Novellen oder Romane zu verfassen. Dieser Band präsentiert Texte aus einer Zeit, in der jene Idee eines demokratisch verfassten Deutschland geboren wurde, auf die wir uns noch heute berufen.