Thomas Eickhoff

Leselust und Stadtkultur in Münster

Hans Thiekötter (1906–1967). Ein Bibliothekar und seine Zeit

 65.00

Lieferzeit: 3-5 Tage

Seiten: 896
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: Festeinband
Format: 22 cm x 28 cm
ISBN 978-3-87023-396-9

Beschreibung

Hans Thiekötter (1906-1967) war Historiker, Germanist und Bibliothekar. Die Welt der Literatur und des Lesens bedeuteten ihm Berufung und Leidenschaft zugleich. Während er über 32 Jahre lang die Stadtbücherei Münster leitete, weiteten sich seine breitgefächerten Interessen zu einem kulturpolitischen Aktionsradius von nationaler und internationaler Reputation aus. Dabei wirkte Thiekötter als kluger, besonnen abwägender und publizistisch aktiver „Universalgelehrter“, dessen Leben und Werk über die Biografie eines Bibliothekars deutlich hinausreicht.

Sein bewegtes Leben spiegelt Zeitgeschichte in ihren vielfältigen Ausprägungen wider – vom Kaiserreich über die Weimarer Republik und den Nationalsozialismus bis in die Nachkriegszeit hinein. Politische, literarische und bibliothekarische Aspekte stehen dabei ebenso im Fokus wie private Erlebnisse und historische Ereignisse.

Autor

Dr. Thomas Eickhoff studierte in Münster Musikwissenschaft, Musikpädagogik, Germanistik, Erziehungswissenschaft sowie Klavier, Gesang, Chor- und Orchesterleitung. Nach verschiedenen Lehrtätigkeiten arbeitet der Musikwissenschaftler und Kulturhistoriker heute als Journalist und Buchautor.