Karl Riha

ICH in einem Stück und andere Prosa

Mit einem Nachwort von Hans Wald

 13.90

Lieferzeit: 3-5 Tage

Seiten: 144
Erscheinungsjahr: 1999
Einband: Festeinband
Format: 12,2 x 20 cm
ISBN 978-3-87023-130-9
Neue Westfälische Literatur Band 8

Beschreibung

»ICH in einem stück« – so ein Titel der in diesem Band gesammelten Prosa. Aus vier Jahrzehnten präsentieren sich neben »frühen texten« u.a. »kurze prosa«, diverse Antworten auf die Frage »wozu überhaupt kunst« und sogar zwei Romane: ein »kleiner berlinroman« und ein »fortsetzungskrimi«. Die Publikation versteht sich als Querschnitt durch das Prosaschaffen Karl Rihas, der 1996 den »Literaturpreis der Stadt Kassel für grotesken Humor« erhielt.

Autor

Karl Riha

Geboren am 3. Juni 1935 in Krummau/Moldau. Von 1962 bis 1967 Feuilletonredakteur der Frankfurter Studentenzeitung Diskus. Ab 1965 wissenschaftlicher Assistent an der Universität Frankfurt. Ab 1969 Technische Universität Berlin. Seit 1970 Mitglied und 1987-1991 Direktor des Literarischen Colloquiums Berlin. 1972 Habilitation. 1975 Professur für Deutsche Philologie/Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität-Gesamthochschule Siegen. Von 1987 bis 1991 dort Leiter des Forschungsinstituts für Geistes- und Sozialwissenschaften. Er lebt in Siegen. Mitglied des P.E.N.
Gelegentlich genutzte Pseudonyme: Hans Wald, Agno Stowitsch, Charly Hair.