Institut für vergleichende Städtegeschichte (Hg.)

Braunschweig

 37.95

Lieferzeit: 3-5 Tage

Seiten: 40
Erscheinungsjahr: 2013
Einband: Atlasmappe mit Heft und 21 Karten
Format: 28,6 cm x 40,6 cm
ISBN 978-3-87023-276-4

Deutscher Historischer Städteatlas Band 4

Beschreibung

Die neueste Publikation aus der Reihe “Deutscher Historischer Städteatlas“ präsentiert in vielen Karten, Bildern und Texten die historische und räumliche Entwicklung der niedersächsischen Großstadt Braunschweig von ihren Anfängen bis heute.

Anschaulich und auf aktuellem Forschungsstand werden die zentralen Fragen der Stadtgeschichte erstmals umfassend beantwortet: Wo lagen Braunschweigs Ursprünge in der sumpfigen Okeraue? Wo befand sich sein ältester Marktplatz? Wie entwickelte sich aus vielen benachbarten Siedlungskernen das städtische Gebilde, das dann gefördert von Herzog Heinrich dem Löwen und durch seinen Erfolg als Hansestadt zu einer der größten Städte im Norden des Alten Reiches wurde?

Der Atlas zeigt, wie sich das Gesicht der Stadt wandelte, nachdem die Welfenherzöge Braunschweig unterworfen hatten und es zu einer prunkvollen Barockresidenz ausgestalteten, er verdeutlicht die Herausforderung der frühen Industrieentwicklung für die Braunschweiger Stadtplaner im 19. Jahrhundert und zeigt wie sich die Stadt im Nationalsozialismus als “Deutsche Siedlungsstadt“ um die Gunst der Mächtigen bemühte. Dokumentiert wird die Zerstörung der Innenstadt im Zweiten Weltkrieg ebenso wie der neue städtebauliche Weg, den Braunschweig beim Wiederaufbau mit der Errichtung von “Traditionsinseln“ in einem modernen, autogerechten Innenstadtkern einschlug.

Während eine große, mehrbändige Stadtgeschichte für Braunschweig noch fehlt, bietet der Städteatlas Braunschweig die aktuelle übergreifende Synthese der historischen, siedlungsgeographischen, archäologischen und baugeschichtlichen Forschungen zur Stadtentwicklung. Das Werk entstand in Kooperation zwischen dem Stadtarchiv Braunschweig und dem Institut für vergleichende Städtegeschichte in Münster und ist Teil einer internationalen Forschungsinitiative.

Die vielen großformatigen, bislang überwiegend unveröffentlichten Karten in herausragender Druckqualität und das umfangreiche, bebilderte Kommentarheft geben detailliert Auskunft und laden dazu ein, die Löwenstadt Braunschweig neu zu entdecken.

 

Presse
Mehr als 1000 Jahre in einer Mappe
(Braunsschweiger Zeitung, 29.11.2013)

Mehr als 50 Karten, jede Menge Infos und ganz viele Geschichten
(Blog „Unser38.de“, 21.12.2013)